Centre Hospitalier Esch/Alzette

« 1 von 4 »

Centre Francoise Baclesse und Notaufnahme am Städtischen Krankenhaus der Stadt Esch/Alzette

Der Neubau des Centre Baclesse öffnet sich zur Rue Emile Mairisch hin und markiert gleichzeitig den Haupteingang des gesamten Krankenhauses. Die vorgelagerten Freiflächen sind als Eingangsplatz konzipiert der sich über zwei Ebenen erstreckt, die den Höhenunterschied zwischen Straße und Bebauung ausgleichen.

Der obere Platz liegt über der Decke des vorgelagerten Bunkers und dient als transitorischer Raum – als Zufahrt und Zugang für Besucher und Patienten. Die Fläche ist so angelegt, dass eine Fahrspur, eine Spur für Abholer und eine beidseitige Fußgängerfläche vorgesehen werden können.

Der untere Platz liegt auf Straßenniveau und ist frei von Fahrverkehr. Die Bushaltestelle ist in den Platz integriert und über eine große Treppe wird der direkte Zugang zum Haupteingang ermöglicht. Der untere Platz ist mit Bäumen überstanden und mit Bänken und Pflanzflächen versehen, die Besuchern und Patienten als angenehmer Aufenthaltsort für kurze Ausflüge aus dem Gebäude dienen können oder die Wartezeiten auf den Bus verkürzen. Die Natursteinmauern im Hintergrund des Platzes schirmen vom verkehrsreichen oberen Niveau ab und verkleiden die Wand des Bunkers. In den unteren Platz integriert ist der Notausgang aus den Bunkerräumen, der mit einem breiten, bepflanzten Lichthof versehen wird.

Entlang der südlichen Kante wird eine Notfallzufahrt vorgesehen, die die bestehende Zufahrt für Liegendkranke anschließt. Die bestehenden Freiflächen des Altenheimes müssen im Zuge des Neubaus angepasst werden.

Centre Hospitalier Emile Mayrisch et Centre Francois Baclesse, Esch/Alzette
2002 bis 2011 | 5.800m²
Bauherr: G.I.E. ARTUR
Leistung: Lph. 1-8

Centre Hospitalier Esch/Alzette