Grund- und Mittelschule in Vaterstetten

Anerkennung nichtoffener Realisierungswettbewerb Neubau einer Grund- und Mittelschule mit Zweifachsporthalle und Schwimmbad

Die Gestaltung der Freibereiche lehnt sich formal an das geschwungene Wegenetz der angrenzenden Grünzüge an, bildet aber gleichzeitig durch differenzierte Zonierungen hinsichtlich öffentlicher Nutzung sowie Befestigungsintensität eine Vielzahl eigenständiger Räume.

Das bestehende Parkplatz- und Aktivitätsband an der Johann-Sebastian-Bach-Straße wird im Bereich des aufgelassenen Skatefelds weiterentwickelt zu einem großzügigen Platz, der eine gemeinsame Adresse von Schule, Jugendzentrum und Sportanlagen darstellt. Ein Aktivitätsfeld aus modelliertem Tartanbelag stellt einen spannenden Treffpunkt für Kinder und Jugendliche dar, der Zugang zum OHA! erfolgt direkt von diesem Platz aus. Nach Osten hin liegt der großzügige gemeinsame Vorbereich von Schule und Sporthallen, klar den Einrichtungen zugeordnet ohne weiteren "Durchgangsverkehr". Daran anschließend befinden sich die deutlich abgegrenzten Pausenbereiche von Grund- und Mittelschule, verwoben mit dem Mensahof, weiter nach Osten sanft übergehend in die offene parkartige Wiesenlandschaft.

Entlang des öffentlichen Weges im Norden wird ein grüner und offener Freiraum entwickelt, hier liegt eingestreut der Hartplatz. Zwischen Sporthalle und Grundschule entsteht ein grüner Gartenhof mit dem Schulgarten. Südlich des Gebäuderiegels schließen sich die intensiv befestigten Bereiche des Vorplatzes und der Pausenbereiche an. Weiter nach Süden erfolgt ein Übergang zu einem grünen Bereich, der gleichzeitig auch eine topographische Modellierung aufweist und damit auch räumliche Vielfalt entstehen lässt.

Die Pausenbereiche werden einerseits mit Sitzgelegenheiten ausgestattet, die dem Ruhebedürfnis Rechnung tragen, andererseits mit bewegungsfördernden Elementen. Darüber hinaus gibt es Naturbereiche, die der Naturerfahrung der Schüler dienen können. Die Höhenunterschiede der südlichen Geländemodellierung formen für beide Pausenbereiche kleine Foren sowie ein grünes Klassenzimmer, gleichzeitig ermöglichen sie eine mäßige Abschottung der Schallemissionen zur südlichen Wohnbebauung. Darüber hinaus finden sich Holzdecks, Tischtennisplatten, Spielgeräte für die Grundschüler, Fitness- und Sportgeräte für die Mittelschüler.

Neubau einer Grund- und Mittelschule mit Zweifachsporthalle und Schwimmbad, Vaterstetten
2014 | 19.000m²
Bauherr: Gemeinde Vaterstetten
Architekten: Krug Grossmann Architekten
Leistung: Wettbewerb Anerkennung

Grund- und Mittelschule in Vaterstetten