Umgestaltung Ortsmitte Sappenfeld

Entwicklung der Fläche des ehemaligen Schulgebäudes zur neuen Dorfmitte

Auf dem Baugrundstück befand sich ursprünglich die ehemalige Schule, die nicht mehr in Nutzung war. Die rückwärtige Fläche des Grundstücks wurde als kleiner Spielplatz mit einigen Spielgeräten genutzt. Die restlichen Flächen bestanden aus Rasen sowie einigen erhaltenswerten Bestandsbäumen. Das Grundstück liegt direkt an der südlich angrenzenden Dorfstraße. Östlich und westlich schließen Wohnhäuser an, während es nördlich an landwirtschaftliche Flächen liegt.

Im Rahmen des Projekts sollen alle Gebäude auf dem Grundstück abgebrochen werden, so dass eine große Freifläche mit verschiedenen Nutzungsbereichen entsteht. Von der Straße wird die Fläche über zwei breite Wege erschlossen. Der östliche Weg dient als barrierefreier Zugang sowie als Zufahrt für Lieferfahrzeuge. Der westliche Zugang erfolgt über eine kurze Treppenanlage. Dazwischen liegt eine teilweise von einer Natursteinmauer eingefasste Staudenpflanzung mit integrierten Bestandsbäumen, welche den angrenzenden Platz von der Straße abschirmen soll.

Der komplette Platz wird um wenige Zentimeter abgesenkt und die Platzmitte mit einer wassergebundenen Wegedecke befestigt. In diesem Bereich besteht die Möglichkeit, während Festen ein Zelt aufzustellen. Im Sommer kann die Fläche außerdem zum Boulespielen genutzt werden. Im Winter kann der Platz mit Wasser gefüllt werden, so dass eine Eisfläche zum Schlittschuhlaufen entsteht.

Östlich ist das Nebengebäude situiert, welches einen Ausschankbereich, einen Lagerraum und eine Toilette aufnehmen kann. Ein großes Dach bietet überdachte Sitzmöglichkeiten.
Im nördlichen Bereich des Grundstücks entsteht ein großer, naturnaher Spielbereich. An eine Fläche mit einem größeren Kombinationsspielgerät schließt ein extensiver Spielbereich an.

Durch die Neuanlage eines Spielhügels entsteht eine vielfältige Geländemodellierung, die neue Ausblicke und auch Spielmöglichkeiten für Sommer und Winter bietet. Darin werden naturnahe Spielelemente zum Balancieren und Klettern integriert. Findlinge laden zum Hüpfen, Springen und auch Sitzen ein. Der neue Dorfplatz wird westlich von einer attraktiven Staudenpflanzung und einer Schnitthecke als Abschirmung zum Nachbargrundstück abgegrenzt. Im Osten und Norden entsteht eine Rahmenpflanzung aus einer freiwachsenden Hecke mit heimischen Sträuchern. Die Bestandsbäume werden in die Planung integriert, sodass schon von Nutzungsbeginn an schattige Aufenthaltsbereiche vorhanden sind.

Umgestaltung Ortsmitte Sappenfeld
2017 bis 2019 | 1.600m²
Auftraggeber: Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern, Gemeinde Schernfeld
Leistung: LP 1-3 und 5-9 HOAI §39 Freianlagen

Umgestaltung Ortsmitte Sappenfeld