Neubau eines Bolzplatzes in Ottobrunn

In einem Wäldchen der Gemeinde Ottobrunn soll eine Lichtung, die bisher durch den Bauhof der Gemeinde als Lagerplatz genutzt wird, zu einer Grünfläche mit Spielplatznutzung für die Altergruppe von 12-18 Jahre umgestaltet werden. Der Wald mit seinem schützenswertem Baumbestand aus Laubbäumen mit eingestreuten Kiefern wird durch die genaue Integration des 20x40m großen Rasenbolzplatzes weitgehend erhalten. Im Übergangsbereich zum Wald wird die Krautschicht durch Rasen ersetzt, so dass ein nutzbarer Aufenthaltsbereich für die Jugendlichen entsteht. Der Gehölzbestand, in den sich der ehemalige Lagerplatz hineingeschoben hat, ist in der Biotopkartierung des Landesamtes für Umweltschutz erfasst und dokumentiert. Die Übergänge vom Bolzplatz in den Gehölzbestand werden deutlich optimiert.

Bolzplatz, Ottobrunn
2006 bis 2007 | 3.000m²
Bauherr: Gemeinde Ottobrunn
Leistung: Lph. 1-4


Planung