Entwicklungs- und Pflegekonzept für den Schlosspark mit Bestandsanalyse und Gestaltungsleitfaden im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz: Erhalt und Weiterentwicklung des baukulturellen Erbes

Der Friedberger Schlosspark präsentiert sich als kleine, waldartige "Naturoase"unmittelbar angrenzend an die Friedberger Altstadt, in Teilen durch die historische Stadtmauer begrenzt. In seinem Herzen

liegt auf einer hohen Kuppe das Wittelsbacher Schloss. Im Spannungsfeld zwischen den historisch bedeutsamen Gebäuden und Relikten im Park einerseits, der scheinbar unberührten und wilden Natur anderseits und der sich ergebenden weiten Ausblicke über das Lechtal als drittes entwickelt der Park seine besondere Anmutung. Der Friedberger Schlosspark ist darüber hinaus wichtiger Verknüpfungspunkt der Lechleiten mit der Altstadt Friedbergs und dient als grüner Trittstein Richtung Friedberger Baggersee.

Nach der Sanierung des Schlosses und seiner neuen Nutzung als Veranstaltungsort wird der Schlosspark auch die Funktion als Entree bzw. repräsentatives Umfeld übernehmen. Neben seiner Funktion als Spazier- und Erholungspark für die gesamte Stadt stellt der Park im westlichen Teil auch einen Quartierspielplatz für das angrenzende Wohngebiet zur Verfügung.

Entwicklungskonzept Schlosspark Friedberg
2015 bis 2015 | 37.500m²
Bauherr: Stadt Friedberg
Leistung: Entwicklungskonzept


Planung