pflegeextensive Urnengrabstätten Phase 1

Im Parkfriedhof Ottobrunn sollen neue Urnengrabstätten geschaffen werden. Es wurden dafür mehrere mögliche Standorte auf dem Friedhofsgelände untersucht. Ein Bereich im Süden wurde als geeignetster Standort ausgewählt. Auf diesem Bereich können die Grabstätten in zwei Phasen umgesetzt werden. Die Anzahl der neuen Gräber beträgt insgesamt ca. 230 Stück.

Die schlichten, pflegeextensiven Grabstätten sollen sich in ihrer Gestaltung zurückhaltend in die bestehende Formensprache des Friedhofs einfügen, und dabei in ihrer Anordnung und Ausgestaltung den Anforderungen moderner Trauerforschung Rechnung tragen. Dabei wurden mehrere Varianten untersucht, bei denen die Grabgemeinschaften jeweils unterschiedlich angeordnet wurden. Sie werden durch Gräser- und Staudenpflanzungen, die individuelle Räume bilden, voneinander abgeschirmt. Es gibt gemeinschaftlich genutzte Orte mit Sitzgelegenheiten, Brunnen und Steinsetzungen, auf denen mitgebrachte Dinge wie Blumen abgelegt werden können. Heimische Bäume sollen die Grabgemeinschaften beschatten.

Friedhof Ottobrunn
2012 bis 2014 | 5.200m²
Bauherr: Gemeinde Ottobrunn
Leistung: Lph. 1-9


Realisierung

Planung