Neugestaltung der Freiflächen

Dem Kindergarten steht eine schmale, längs gestreckte Fläche auf der Gebäudesüdseite und der Ostseite zur Verfügung. Auf der teilweise übernutzten Fläche liegt der Rohboden offen.

Die räumliche Organisation ist schwierig. Der Übergang zum angrenzenden Freiraum der Schule ist nicht ordentlich gelöst.

Um die räumlich schwierige Situation zu verbessern und den Kindern ein ausreichendes Freiflächen-Angebot zu gewähren, wird der brachliegende Schulgarten als Freifläche für den Kindergarten Goldtröpfchen ausgewiesen werden. Die Flächenzuweisung ist damit eindeutig. Die sich in die Fläche einschneidenden Stellplätze werden auf das Schulgelände ausgelagert.

Der Zugang erfolgt über die Rembrandtstraße. An einer Kiss-and-Ride-Spur können die Eltern ihre Kinder am Gehweg aussteigen lassen. Ein Queren der Straße wird somit vermieden.

Kindergarten Regenbogen
2008 bis 2010 | 500m²
Bauherr: Gemeinde Ottobrunn
Leistung: Lph 1-8


Planung