Erweiterung und Veränderung der Kreissparkasse München Starnberg, Grünwald

Durch die zurückgesetzte Lage des Gebäudes existiert entlang der Südl. Münchner Straße eine große Freifläche, die als Vorplatz für die Geschäftsstelle dient. In diesem Bereich werden Parkplätze für die Kunden integriert, sowie der Eingangsbereich vor der Schalterhalle angelegt. Der gesamte Vorplatz wird als begehbare Fläche ausgebildet, um die Zugänglichkeit zu optimieren. Er ist mit Heckenstreifen gegliedert, die einerseits dazu dienen notwendige Ausstattungselemente (Fahrradständer, Sitzgelegenheiten, Lampen, Papierkörbe) zu strukturieren, wie auch dem Parkplatz und dem Haupteingang einen Rahmen zu geben.

Im hinteren, westlichen Teil des Grundstücks ist ein zweiter Parkplatz und Zugang zu den Wohnungen und Büros vorgesehen, der über eine rückwärtige Andienung erschlossen ist. Der rückwärtige Gartenbereich, der von den Mietern genutzt werden kann, ist als große Rasenfläche mit einigen Bäumen geplant.

Als strukturbildendende Pflanzung sind geschnittene Ligusterhecken vorgesehen. In den Randbereichen des Grundstücks und zwischen Parkplatz und Hauptzugang werden Magnolien als hoch aufgeastete (Kronenansatz bei ca. 2,5m) Solitärbäume gepflanzt. Entlang der Grundstückskanten im Süden und Norden wird die Struktur der geschnittenen Hecken durch mittelgroße Blütensträucher, wie zum Beispiel Amelanchier, Hamamelis etc. ergänzt. In den Splittflächen und Rasenflächen werden Frühjahrsblüher wie Wildkrokusse und Scilla angesiedelt.

Als Begrünung der Flachdachflächen ist eine Extensiv-Begrünung mit zweischichtigem Aufbau angelegt. Die Pflanzenmischung setzt sich zusammen aus verschiedenen Sedum-Arten, Thymus, Allium schoenoprasum und Sempervivum-Arten.

Entlang der Attika und der Fassaden wird ein Traufstreifen aus gewaschenem Kies oder Schotter mit einem innenliegenden Dränrohr ausgebildet.

Besonderes Element ist ein spiegelndes Wasserbecken am Haupteingang. In diesem Becken spiegeln sich der Himmel, die umstehenden Bäume und Sträucher und ein in das Becken integriertes Element. Das Becken, das außer der innenliegenden Überlaufrinne ganz schwarz und möglichst fugenlos ausgebildet werden musste, um den Spiegeleffekt zu optimieren, ist beleuchtet, und markiert so tags und nachts den Eingang.

Kreissparkasse München Starnberg in Grünwald
1999 bis 2001 | 2.000m²
Bauherr: Kreissparkasse München Starnberg
Architekten: Lechner + Martin


Realisierung

Planung