Neuplanung der Erschließung und des Parkplatzes

Die Erschließung der Parkplätze erfolgt über eine robuste, pflegeleichte Asphaltdecke. Die einzelnen Stellplätze hingegen sind mit einem Betonpflaster mit breiten Splittfugen ausgelegt, die das Regenwasser versickern lassen. Die Markierung durch Stahlnägel passt sich dezent dem Farbton des Pflasters an. Der Parkplatz wird eingefasst und zwischen den Stellplätzen aufgelockert durch Beete, in denen ausdauernde, pflegeleichte Pflanzen wie zum Beispiel Hainbuche gedeihen. Um zu verhindern, dass die Fahrzeuge in die Pflanzstreifen fahren, ist deren Einfassung als Hochbord ausgebildet.

Das Entrée des Gebäudes wird hervorgehoben durch großformatige, helle Platten, die im Kontrast zur dunklen Fassade stehen. Über den Eingangsbereich des Gebäudes gelangt man in den Biergarten, der mit dem gleichen Bodenbelag ausgestattet ist, um ein einheitliches Bild zu schaffen.

Lagerhalle mit Verkauf und Verwaltung, Puchheim
2004 bis 2005 | 2.500m²
Bauherr: Bau-Verein zu Hamburg
Leistung: Lph. 2-5


Realisierung

Planung