5. Preis Offener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

Grünes Rückgrat Alzenau - Quantensprung und Lebenslinien:

Zwei neue Freiflächen vernetzen die Landschaft der Kahlaue mit der Stadt. Der Bürgerpark an der Stadthalle nimmt das gegebene Thema der erneuerbaren Energie auf. Ein "Quantensprung"für Alzenau wird zum zentralen Parkelement und macht die erneuerbaren Energien für alle Bürger erlebbar. Dabei dient die naturräumlich existierende Hangkante als Basisstruktur. Durch die Kahlaue und den Hauckwald ist der Bürgerpark mit dem neuen Generationspark "Hauckländer Gärten"verbunden. Die alten Gartenstrukturen werden aufgenommen und mit neuen "Lebenslinien"durchzogen. So entsteht eine feingliedrige Parklandschaft mit anregenden Aufenthaltsorten für Jung und Alt. Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: "Mit dem Konzept der 'Lebenslinien' für den Generationenpark und des 'Quantensprungs' für den Bürgerpark gelingt es dem Verfasser, für beide Teilbereiche sehr schlüssige thematische Ansätze zu entwickeln. (...) Insgesamt zeichnet sich die Arbeit durch einen wohlüberlegten und wirtschaftlich realisierbaren Entwurfsansatz aus. (...) bieten sich insbesondere für die Durchführung der Gartenschau sehr interessante Themen, die auch langfristige Attraktivität versprechen."

Natur in Alzenau 2015
2010 | 98.200m²
Bauherr: Natur in Alzenau 2015 GmbH
Leistung: Wettbewerb 5. Preis


Planung