3. Preis einstufiger, nicht offener Realisierungswettbewerb

Aus dem Preisgerichtsprotokoll: "Die Verfasser der Arbeit schlagen einen kompakten differenziert gestalten Kubus als Fahrgastunterstand vor. Das klare und zurückhaltende Design und die besondere messingfarbene Materialisierung sind auch in den unterschiedlichen stadträumlichen Situationen gut vorstellbar.

Die Unterstände bestehen aus unterschiedlichen Modulen, die in sich schlüssig detailliert und auch gut kombinierbar sind und vor allem immer ein schlüssiges Ganzes ergeben. Die Fahrgastinformationen und die Werbetafeln erscheinen nicht wie störende Elemente sondern werden fast wie Bilder in einer Ausstellung inszeniert.

Sehr überzeugend ist vor allem das Wechselspiel der offenen und geschlossenen Wandflächen. Die Konstruktion erscheint relativ einfach und robust. Die einzelnen Komponenten sind sehr sorgfältig durchgearbeitet und dargestellt."

Neukonzeption typischer Stadtbahnhaltestellen Stadtgebiet Mannheim
2011 | 5.700m²
Bauherr: RNV Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
Leistung: Wettbewerb 3. Preis


Planung