Studie zur Gestaltung des Ortseinganges Belval

Geneigte Terrassenstrukturen entlang von Wall und Mauer formen den neuen Park. Leicht geneigt reduzieren sie optisch die Höhe der Lärmschutzwand und erzeugen als perspektivischen Effekt eine größere Weite.

Die Terrassen werden mit differenzierter Vegetation (wie zum Beispiel Obsthaine und Rasenterrassen) bepflanzt und bilden mit Ausstattungselementen wie Sitzmauern, Pergolen und Spielgeräten neue Aufenthaltsorte für die Anwohner.

Ortseingang Belval Ouest
2006 | 30.000m²
Auftraggeber: Jim Clemes
Leistung: Vorstudie


Planung