2. Preis Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Gestaltung des Place de la Résistance im Quartier Brill von Esch-sur-Alzette

Durch den Bau der neuen Tiefgarage entsteht für das Brillviertel die einmalige Chance einen großen öffentlichen Raum zu reaktivieren, der bis dato nur für besondere Anlässe geöffnet werden konnte. Dieser Raum soll als Pendant zum Rathausplatz als "grüner" Platz ausgeformt werden. Im Zentrum des Platzes lädt das "Grüne Herz"mit seiner Gestaltung aus "Faltungen"und seinem lichten Blätterdach zum Verweilen ein. Die Faltungen bilden Räume in verschiedenen Größen und Formen aus, die zum Sitzen, Lagern und Spielen für Jung und Alt dienen können. Vorgelagert vor dem Museum befindet sich ein großzügiger, offener Vorbereich für Kulturfeste und diverse Veranstaltungen. Entlang der nördlichen und östlichen Platzkante entstehen Terrassen, welche die die ansässigen Restaurants und Läden als Freisitz nutzen können. Mit ihrer Ausrichtung nach Süden sind sie ein angenehmer Aufenthaltsort mit Blick auf das Leben auf dem Platz. Entlang der Brillschule kann auf der offen gehaltenen Platzfläche weiterhin der Markt stattfinden. Durch den Startpunkt des Himmelsspiegels mit seiner Skulptur wird der Vorplatz des Theaters markiert. Die Skulptur gibt diesem Bereich im Übergang zur Alzettestraße einen besonderen Akzent und ist ein schöner Treffpunkt für einen Theaterbesuch.

Place de la Résistance, Esch-sur-Alzette
2009
Bauherr: Commune d'Esch-sur-Alzette
Architekten: Jim Clemes
Planungspartner: Grandeur Nature
Leistung: Wettbewerb 2. Preis


Planung