Schulzentrum Schottenau, Eichstätt

Neugestaltung der Außenanlagen des Schulzentrum bestehend aus Gymnasium und Mittelschule mit Aufenthalts, Spiel- und Sportbereichen und Erhalt des wertvollen Baumbestandes

Schulzentrum Schottenau, Eichstätt
2015 bis 2019 | 15.000m²
Bauherr: Schulzweckverband Eichstätt
Leistung: Freianlagen Lph. 1-3 und 5-9

Die Außenanlagen des Schulzentrums waren in die Jahre gekommen und befanden sich in einem teilweise maroden Zustand. Im Zuge der erforderlichen Sanierungsmaßnahmen wurde eine neue räumliche Gliederung der Freiflächen entwickelt, die die funktionalen Anforderungen unter Berücksichtigung des umfangreichen wertvollen Baumbestands und der schwierigen topographischen Situation am Gebäude besser erfüllt.
Pausenhoffläche Gymnasium
Die östlichen Freiflächen dienen als Pausenhoffläche für das Willibald Gymnasium. Sie ist in den nördlichen Bereich mit Schwerpunkt Sport, Spiel und Bewegung sowie den südlichen Ruhe- und Kontemplationsbereich unterteilt. Der Sport-, Spiel- und Bewegungsbereich besteht aus offenen Freiflächen mit Tischtennisplatten, Tartanbelag für Streetball sowie einem großen Calisthenics-Gerät.
Im Ruhe- und Kontemplationsbereich stehen verschiedene Sitzmöglichkeiten unter Bäumen sowie eine kreisförmige Sitzformation zur Nutzung als Grünes Klassenzimmer zur Verfügung. Weiter ist in diesem Bereich die Sammlung der traditionsreichen Abi-Denkmäler integriert.
Die Freiflächen vor den Werkstätten erhalten ein neues offenes Plateau mit abgetreppter Sitzstufenanlagen als "Kunstbastion". Ergänzend sind im Bereich der Schulküche Beetflächen für den Schulgarten möglich.
Der Nebeneingang zum Gymnasium wird offener gestaltet und erhält seitliche Sitzmöglichkeiten. Diese fungieren, ähnlich wie die Sitzelemente am Böschungsfuß der Werkstätten, gleichzeitig als topographischer Höhenausgleich zur Reduzierung der vorhandenen Böschungsneigungen.
Pausenhoffläche Mittelschule
Die Pausenhoffläche der Mittelschule wird im südöstlichen Schulareal realisiert. Ganz im Süden befindet sich hier der Sport-, Spiel- und Bewegungsbereich mit Spielgerätekombination sowie einem Tartanbelag für Streetball.
Der nördlich gelegene Ruhe- und Kontemplationsbereich bietet, ähnlich wie im westlichen Pausenhof des Gymnasiums, ebenfalls Sitzmöglichkeiten unter Bestandsbäumen sowie eine kreisförmige Sitzformation zur Nutzung als Grünes Klassenzimmer.
Südlich der bestehenden Überdachung (Verbindungsgang zwischen Schulgebäude und Mensa wird aus Betonfertigteilen ein leicht auskragendes Plateau ausgebildet, welches als Bühne genutzt werden kann. Die rückseitige Abschirmung der Bühne vom Durchgangsbereich erfolgt durch eine Schnittheckenpflanzung.
Vorplatz und Verteiler Schulzentrum:
Der Eingangsbereich des Schulzentrums wird neu geordnet und als Eingangs- und Aufenthaltsbereich entwickelt. Westlich der Anlieferzone schließt eine breite Treppenanlage als zentraler Zugangsbereich an, welche auf den Schulvorplatz führt. Ein kleiner Brunnen bildet die Mitte des Platzes. Der Weg zu den beiden relativ schwer auffindbaren Schuleingänge zur Mittelschule und Gymnasium wird durch in die Pflastersteine eingeprägte Buchstaben markiert.
Der Zugang zu den Fachkassen wird mit einer offenen Block- und Sitzstufenanlagen neugestaltet und trägt somit zu einer höheren Aufenthaltsqualität im Pausenhof- bzw. Vorplatzbereich bei. Eine neue abgestufte Gestaltung aus abgetreppten Grünfläche mit vorgelagerter Sitzstufenanlage dient zur klaren räumlichen Strukturierung des Schulhofbereichs sowie topographisch-räumlichen Aufwertung mit zusätzlichen Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten im Bereich des Vorplatzes des Schulzentrums.
Die Zufahrt der Feuerwehr erfolgt über den barrierefreundlichen Zugang südlich des Hausmeistergebäudes.
Bereich Anlieferung Schulzentrum:
Der Anlieferungsbereich erstreckt sich nordwestlich des Turnhallengebäudes. Der auf Straßenniveau tieferliegende Anlieferbereich im Anschluss an den Pausenhof bzw. Vorplatz und Mensa wird zu Motorad- und Fahrradstellplatzfächen mit zwei Überdachungen umfunktioniert. Ergänzend befinden sich hier zwei Behindertenstellplätze sowie eine Abstellmöglichkeiten für Lieferfahrzeuge zur Anlieferung des Tagesheims über die neue Rampenanlage westlich der Turnhalle.